Out­bound Tele­fo­nie — Wenn der Unter­neh­mer mit dem Kun­den spricht

16.02.2023 Redaktion Kommunikation

Ein effek­ti­ver Ver­trieb und ein anspre­chen­des Mar­ke­ting — bei­des ist das Ziel eines jeden Unter­neh­mers. Dafür ist es wich­tig, das Gespräch mit dem Kun­den zu suchen. Er wird von sich aus nur mit dem Unter­neh­men in Kon­takt tre­ten, wenn er als Kun­de selbst ein Anlie­gen hat. Die Out­bound Tele­fo­nie ist eine Mög­lich­keit, mit dem Kun­den in das Gespräch zu tre­ten. Unse­re Exper­ten von REVIER­DIA­LOG erklä­ren Ihnen, wor­um es sich bei der Out­bound Tele­fo­nie han­delt, wel­che Vor­tei­le Sie dar­aus zie­hen und was Sie dabei beach­ten müssen.

Was ist Out­bound Telefonie?

Der Begriff “Out­bound Tele­fo­nie” gibt die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­rich­tung vor, in der Anru­fer und Gesprächs­part­ner kom­mu­ni­zie­ren. Im Gegen­satz zur Inbound Tele­fo­nie, ist bei der Out­bound Tele­fo­nie der Unter­neh­mer bzw. das Call Cen­ter der Anru­fer. Um mit dem Kun­den in Kon­takt zu tre­ten, kann bei aus­ge­hen­den Anru­fen die Arbeit mit auto­ma­ti­sier­ter Com­pu­ter­soft­ware und Tele­fon­sys­te­men von Vor­teil sein. 

Es han­delt sich in den meis­ten Fäl­len um pro­ak­ti­ve Anru­fe. Sie die­nen in der Regel dazu, ein Pro­dukt oder eine Dienst­leis­tung zu bewer­ben oder zu ver­kau­fen. Infor­ma­tio­nen ein­zu­ho­len oder die Bezie­hung zu einem Kun­den zu pfle­gen, sind auch Fel­der der Out­bound Tele­fo­nie. Aus­ge­hen­de Anru­fe wer­den bei Unter­neh­men immer belieb­ter. Sie kön­nen den Kun­den­stamm erwei­tern und Ein­nah­men aus Waren und Dienst­leis­tun­gen gene­rie­ren

War­um das Gespräch mit dem Kun­den suchen?

Im Ver­gleich zu kon­ven­tio­nel­len Mar­ke­ting­stra­te­gien wie Mai­lings, Print­wer­bung und Kalt­ak­qui­se (uner­wünsch­te Wer­be­an­ru­fe) hat die Out­bound Tele­fo­nie eine Rei­he von Vor­tei­len. Die Out­bound Tele­fo­nie ist wirt­schaft­lich und effek­tiv für das Mar­ke­ting von Unter­neh­men. Mit ihr kann in kur­zer Zeit eine gro­ße Anzahl von Per­so­nen auf ein­mal kon­tak­tiert wer­den. Mit­hil­fe com­pu­ter­ge­stütz­ter Tech­no­lo­gien müs­sen die Tele­fon­num­mern ein­zel­ner Per­so­nen nicht manu­ell aus­ge­wählt werden. 

Außer­dem ermög­li­chen auto­ma­ti­sier­te Anru­fe ein sofor­ti­ges Kun­den­feed­back. Das Unter­neh­men wird in die Lage ver­setzt, Ihre Mar­ke­ting­stra­te­gien als Reak­ti­on auf das Kun­den­feed­back schnell anzu­pas­sen. Out­bound Tele­fo­nie kann effek­tiv zur Lead-Gene­rie­rung, Ter­min­ver­ein­ba­rung, Recher­che, Kun­den­bin­dung und für vie­le ande­re Zwe­cke ein­ge­setzt werden.

Bedach­ter Umgang mit dem Kunden

Auch wenn die Out­bound Tele­fo­nie vie­le Vor­tei­le bie­tet, gibt es immer noch eini­ge Din­ge zu berück­sich­ti­gen. Ein direk­ter Anruf an den Kun­den kann unter Umstän­den auch unan­ge­nehm auf­sto­ßen. Für die­je­ni­gen, die nicht an Ihrer Bot­schaft inter­es­siert sind, kön­nen Out­bound Tele­fo­na­te auf­dring­lich und stö­rend sein.

Außer­dem ist es wich­tig, dass Sie sich bei aus­ge­hen­den Anru­fen an die Richt­li­ni­en der Bran­che hal­ten. Stel­len Sie sicher, dass Sie nicht zu häu­fig anru­fen oder die “Nicht-anrufen”-Liste igno­rie­ren. Um erfolg­rei­che Kam­pa­gnen zu erstel­len, sind aus­ge­hen­de Anru­fe mit einem erheb­li­chen Zeit- und Res­sour­cen­auf­wand verbunden. 

Out­bound Tele­fo­nie und ihre Funktionen

Mit aus­ge­hen­den Tele­fon­ge­sprä­chen kann eine Viel­zahl von Diens­ten erbracht wer­den. Als Bei­spie­le die­nen Ter­min­ver­ein­ba­rung, Kun­den­dienst, Lead-Gene­rie­rung, Direkt­mar­ke­ting und Kun­den­bin­dung. Mit einer Soft­ware für aus­ge­hen­de Anru­fe kön­nen Sie schnell und auto­ma­tisch Kun­den­lis­ten aus­wäh­len. Der Erfolg einer Ihrer Kam­pa­gnen lässt sich über­sicht­lich verfolgen. 

Wei­te­re Funk­tio­nen, die mit Out­bound Tele­fo­nie in Ver­bin­dung gesetzt wer­den, sind Voice Broad­cas­ting, Auto-Atten­dant und Inter­ac­ti­ve Voice Respon­se (IVR). Damit alles rei­bungs­los funk­tio­niert, braucht es geschul­tes Per­so­nal. Ein Call Cen­ter kann Ihnen so etwas bieten.

Das pas­sen­de Call Cen­ter finden

Bei der Aus­wahl eines pas­sen­den Call Cen­ters ist es wich­tig, eine Rei­he von Fak­to­ren zu berück­sich­ti­gen. Dar­un­ter fal­len Kos­ten, Zuver­läs­sig­keit und Ska­lier­bar­keit. Auch die Bran­chen­er­fah­rung und die Sup­port­op­tio­nen des Call Cen­ters soll­ten berück­sich­tigt wer­den. Spe­zi­ell-aus­ge­rich­te­te Out­bound-Tele­fon­diens­te soll­ten auch wei­te­re Ange­bo­te bie­ten. Dazu zäh­len auto­ma­ti­sier­te Anrufskrip­te, Fern­über­wa­chung und ‑Bericht­erstat­tung, Daten­ver­fol­gung in Echt­zeit, Lis­ten­ma­nage­ment und Lead-Verifizierung. 

Das Team REVIER­DIA­LOG ver­fügt über Erfah­rung und ein per­fekt aus­ge­bil­de­tes Per­so­nal. Mit uns fin­den Sie die rich­ti­ge Stra­te­gie, um Ihr Out­bound-Mar­ke­ting effek­tiv umzu­set­zen. Las­sen Sie sich noch heu­te von unse­ren Exper­ten bera­ten.

Die rich­ti­ge Kommunikationsstrategie

Out­bound-Kom­mu­ni­ka­ti­on kann nur erfolg­reich sein, wenn man sie stra­te­gisch angeht. Aus­ge­hen­de Anru­fe soll­ten an die rich­ti­ge Ziel­grup­pe gerich­tet und auf deren Bedürf­nis­se zuge­schnit­ten sein. Geben Sie war­men Leads Vor­rang vor kal­ten Leads

Was sind war­me und kal­te Leads?

Bei war­men Leads han­delt es sich um Ange­hö­ri­ge einer Ziel­grup­pe, die an einem bestimm­ten Pro­dukt inter­es­siert sind. Das Gegen­teil, kal­te Leads, besteht aus poten­ti­el­len Kun­den. Sie zei­gen noch kein Kauf­in­ter­es­se und müs­sen erst vom Pro­dukt über­zeugt werden.

Nut­zen Sie eine Kom­bi­na­ti­on aus Anru­fen, E‑Mails und ande­ren Kom­mu­ni­ka­ti­ons­for­men, um Bezie­hun­gen zu Kun­den auf­zu­bau­en. Ach­ten Sie dar­auf, Ihre Bot­schaf­ten kurz, aber infor­ma­tiv zu hal­ten. Bie­ten Sie, wann immer mög­lich, dem Kun­den Anrei­ze, die sein Inter­es­se wecken.

 

Kundenkommunikation optimieren mit REVIERDIALOG

 

Rich­tig aus­ge­führ­te Out­bound Tele­fo­nie — Was Sie beach­ten müssen

Damit Ihre Mar­ke­ting­kam­pa­gne erfolg­reich ist, müs­sen Sie eini­ge Fak­to­ren beach­ten. Es gibt bewähr­te Ver­fah­ren, an die Sie sich hal­ten können: 

  • Ach­ten Sie dar­auf, dass Sie gül­ti­ge Geset­ze und bran­chen­spe­zi­fi­sche Vor­schrif­ten einhalten.
  • Respek­tie­ren Sie die “Nicht-anrufen”-Liste und Prä­fe­ren­zen Ihrer Kunden. 
  • Machen Sie nur in Aus­nah­men von auto­ma­ti­scher Wähl­soft­ware Gebrauch.
  • Nut­zen Sie die Out­bound Tele­fo­nie nur zu ange­mes­se­nen Tages­zei­ten.
  • Respek­tie­ren Sie die Pri­vat­sphä­re der Kun­den.
  • Ver­ge­wis­sern Sie sich, dass das Gespräch mit dem Kun­den sach­dien­lich, anspre­chend und infor­ma­tiv ist.

Die­se Ver­fah­ren gewähr­leis­ten, dass aus­ge­hen­de Tele­fon­kam­pa­gnen erfolg­reich sind. Die Rech­te der Kun­den wer­den eben­falls respek­tiert. Rich­tig ein­ge­setzt und in Ver­bin­dung mit ande­ren Mar­ke­ting­stra­te­gien kann das aus­ge­hen­de Tele­fo­nat ein wir­kungs­vol­les Instru­ment sein. Bevor Sie eine Kam­pa­gne für Out­bound Tele­fo­nie star­ten, soll­ten Sie vor­be­rei­tet sein. Sie müs­sen im Vor­feld unbe­dingt recher­chie­ren, vor­aus­pla­nen und sich über die aktu­el­len Bran­chen­stan­dards informieren.

Las­sen Sie sich beraten

Es gibt eine Rei­he an Fak­to­ren, die Sie für eine erfolg­rei­che Out­bound Tele­fo­nie nut­zen müs­sen. Am bes­ten ist die Opti­on, ein pro­fes­sio­nel­les Call Cen­ter zu beauf­tra­gen. Das Per­so­nal von Call Cen­tern ist geschult und hat Erfah­rung, mit Kun­den ins Gespräch zu tre­ten. Soll­ten Sie noch wei­te­re Fra­gen oder ein Anlie­gen haben, kön­nen Sie ger­ne mit dem Exper­ten­team von REVIER­DIA­LOG Kon­takt auf­neh­men. Wir freu­en uns auf Sie!

FAQ

Was ist ein Out­bound Anruf?

Out­bound und Inbound Tele­fo­nie geben die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­rich­tung an. Bei einem Out­bound Anruf sucht das Unter­neh­men das Gespräch mit dem Kun­den. Oft wird die­se Form des Kun­den­mar­ke­ting von einem Call Cen­ter ausgeführt.

Was muss bei einem Out­bound Call beach­tet werden?

Die Tele­fon­num­mer des Kun­den muss bei einem Out­bound Call aktu­ell und kor­rekt sein. Der Anru­fer soll­te vor­be­rei­tet sein und ein Skript mit allen not­wen­di­gen Details haben. Es ist von ent­schei­den­der Bedeu­tung, die Pri­vat­sphä­re des Kun­den zu respektieren.

Was ist bes­ser: Inbound oder Outbound?

Out­bound Tele­fo­nie eig­net sich, um mehr über poten­zi­el­le Kun­den zu erfah­ren und neue Geschäfts­be­rei­che zu erschlie­ßen. Bei Inbound sucht der Kun­de das Gespräch und hat selbst ein Anlie­gen. Wel­chen Mar­ke­ting­an­satz man wäh­len soll­te, hängt von den Bedürf­nis­sen des Unter­neh­mens ab.

SIE WOL­LEN UNS
KEN­NEN­LER­NEN?

Kon­tak­tie­ren Sie uns!
Nach oben